Jetzt zum Newsletter anmelden
Schließen

Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden!

 






 
HomeKontaktImpressum

Alec Otto



Alec wurde in Süd-Afrika geboren und besuchte die Opernschule in Pretoria, wo er bis 1998 bei Prof. Eric Müller studierte. Bereits während dieser Zeit übernahm er Rollen an der Staatsoper Pretoria und am Stadttheater Rooderpoort.

1999 kam der Tenor nach Deutschland. Hier setzte er zunächst seine Studien in Lübeck. (Hochschule für Musik), und dann privat bei Elisabeth Werres fort. 2001 gab er unter der Leitung von Yakov Kreizberg und Amy Anderson sein deutsches Bühnendebüt: mit 26 Jahren als Rodolfo (La Bohème) bei den Festspielen in Weikersheim. 2002 war er Preisträger beim Wettbewerb der Kammeroper Schloss Rheinsberg, wo er mit den Dirigenten Jonas Alber und Christian Thielemann zusammenarbeitete. Mit dem Regisseur Wolfgang Dosch gastierte er in mehreren Operettenkonzerten in Japan.

Zu Alecs wichtigsten Partien gehören etwa Tamino (Die Zauberflöte), Rodolfo (La Bohème), Don José (Carmen), Tom Rakewell (The Rake's Progress), Graf Zedlau (Wiener Blut), Graf Tassilo (Gräfin Mariza) oder die Titelrolle im Zarewitsch.

2006/07 gehörte Alec zum Ensemble des Theaters Neustrelitz, wo er bei den Schlossgartenfestspielen den Stanislaus (Vogelhändler)- und im Haus den Sänger (Rosenkavalier) und Grafen Tassilo (Gräfin Mariza) übernommen hat. Von 2007 -2009 war der Tenor an der Theater Nordhausen engagiert und feierte dort unter anderem Erfolge als Edwin (Die Csárdásfürstin) und als Max (Der Freischütz). Bis Ende 2010 sind Konzerte in Bad Reichenhall, Bad Frankenhausen sowie auf den Malediven geplant.