Jetzt zum Newsletter anmelden
Schließen

Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden!

 






 
HomeKontaktImpressum

Andrej Goncarenko



Andrej Goncarenko

Andrej Goncarenko wurde in Novomosowsk in Russland geboren. Nach seiner Emigration aus Russland 1993 begann er sich für das Theaterleben in Deutschland zu begeistern. Nach seinem Umzug nach Berlin 2004 kam er seinem Theatertraum gleich mehrere Schritte näher.

Seit einigen Jahren übernimmt er kleinere Rollen in der Statisterie der Deutschen Oper Berlin. 2007 spielte Andre erstmals eine größere Rolle auf einer Bühne,  im Theaterprojekt "Der Revisor oder Stadt der verlorenen Utopien" von Stefan Kolosko. Im Januar 2010 erlebte die Oper Rienzi unter der Regie von Philipp Stölzl an der Deutschen Oper Berlin eine Neuaufführung. Diese Arbeit begleitete er als Regiehospitant. Er entdeckte bald, dass der Gesang  die schönste Möglichkeit schenkt, sich zu verwirklichen und auszudrücken.

Seitdem spielt die Musik in seinem Leben die erste Geige. Den „Coro con brio“, einen freien Chor in Pankow, unterstütze er seit 2008 mit seiner Stimme (Tenor). Seit einigen Jahren nimmt er privat Gesangsunterricht bei Sun Komarova. Mehrmals trat er bereits mit dem Coro con brio in Konzerten der Berlin Classic Players unter der Leitung von Ulrich Riehl in der Berliner Philharmonie auf.  Im April 2012 gab er in einer Berliner Aufführunge  sein Operndebut als Solist in der Rolle des Ferrando in Mozarts Cosi fan tutte, in einer szenischen Realisierung geleitet von Sun Komarova. Als Teilnehmer eines Musikprojektes der Musikschule Pankow wurde er im Juni und September 2012 die Rolle des Tamino in Mozarts Zauberflöte zu singen.

Andrej freut sich sehr in der Oper TOSCA, neben den renommierten Opernsolisten  mit auf der Bühne des Sonnentor Theater Festivals stehen zu dürfen.